Wie wäscht man seine Wäsche gründlich in der Maschine?

Wer noch nie sein weißes T-Shirt rosa oder seinen Lieblingspulli drei Größen kleiner aus der Maschine geholt hat, der werfe die erste Socke auf uns. Sie glauben, in Bezug auf die Waschmaschine ein Experte zu sein? Tja, und dennoch sind Sie immer wieder ein wenig ängstlich, wenn Sie Ihre Wäsche aus der Maschine holen. Um Ihrer Maschine zu zeigen, wer hier der Herr (oder die Frau) im Hause ist, nützt es nichts, sich aufzuregen und draufzuhauen. Jeder weiß, dass „trennen“ das wichtigste Schlagwort ist, um böse Überraschungen zu vermeiden. Und dann muss man noch wissen, welche Stücke einer separaten Behandlung bedürfen. Ganz einfach: Befolgen Sie einfach unsere Tipps.
Tipp Nr. 1

Waschen Sie weiß mit weiß

Weiß ist die empfindlichste Farbe. Damit sich nichts grau verfärbt, trennt man weiße Wäsche komplett von allen anderen Farben. Streifen sind erlaubt, sofern die vorherrschende Farbe des Kleidungsstücks Weiß ist.
Homepage article right image
Tipp Nr. 2

Verwöhnen Sie Ihre Lingerie

Hübsche Dessous wollen gepflegt werden. Daher ist es wichtig, BHs in einem Wäschenetz oder sogar einem Kopfkissenbezug zu waschen, damit sich der Verschluss nicht in der Wäschetrommel verfängt oder, schlimmer noch, in einem anderen Kleidungsstück. Bei der Wäsche von Badeanzügen oder Slips sollten Sie darauf achten, die empfohlene Temperatur auf dem Etikett nicht zu überschreiten, da dies zu vorzeitigem Verschleiß führen kann.
Homepage article right image
Tipp Nr. 3

Pflegen Sie Neues

Anders als man vielleicht vermuten würde, ist ein neu gekauftes Kleidungsstück nicht robuster als ältere. Daher wird empfohlen, es beim ersten Mal bei maximal 30 °C und auf links zu waschen.
Tipp Nr. 4

Drehen Sie Ihre Jeans auf links

Einige färben aus, andere verblassen. Wenn Sie jedwede böse Überraschung vermeiden wollen, vergessen Sie nicht, sie auf links zu drehen. Auf diese Weise schonen Sie Ihre Jeans dauerhaft.
Tipp Nr. 5

Hüten Sie sich vor Rot, Grün und Blau

Diese drei sind die unbeständigsten Farben. Um also zu vermeiden, dass ihre schönen, makellosen Hemden einen, sagen wir, unerwarteten Farbton annehmen, trennen Sie die Farben so weit es geht. Und wenn möglich, kombinieren Sie diese Farben mit dunklen Modellen. Ein schwarzer Pullover kann sich bei der Wäsche unmöglich bordeauxrot verfärben.
Homepage article right image
Tipp Nr. 6

Vertrauen Sie auf das Etikett

Man sollte immer die Etikette(n) befolgen. Das ist die beste Garantie für eine elegante Erscheinung. Wenn auf dem Etikett steht, dass das Kleidungsstück ausschließlich per Hand oder kalt gewaschen werden darf, hören Sie darauf. Es ist nicht zufällig da.
Tipp Nr. 7

Achten Sie auf das Gewicht

Wenn Sie Ihre Waschmaschine überladen, gehen Sie das Risiko ein, diese, aber auch ihre Kleidung, zu beschädigen. Wenn sich zu viele Kleidungsstücke in der Maschine befinden, öffnet dies Tür und Tor für Reißverschlüsse, die sich ineinander verkanten, und Klettverschlüsse, die sich in feinen Stoffen verhaken. Kurz, die Apokalypse der Reinigung.
Homepage article right image
Tipp Nr. 8

Waschen Sie Ihre Waschmaschine

Wenn Sie Ihre Textilien für gewöhnlich bei 30 oder 40 °C waschen, sollten Sie Ihre Maschine leer bei 90 °C laufen lassen (ohne Waschmittel oder Weichspüler). So reinigen Sie Ihre Waschmaschine und töten Mikroorganismen ab, die sich in der Trommel angesammelt haben. Wir empfehlen, dies alle drei Monate durchzuführen.